Leistungsspektrum
 


Neben den „klassischen“ Gefäßverschlüssen, z. B. der Arterien der Arme und Beine, werden sämtliche Gefäßveränderungen der Körperschlagader (Aorta) einschließlich deren Erweiterung (Aneurysma), der Eingeweide- und Nierenarterien sowie der Hals- und Hirngefäße, wie z.B. beim Schlaganfall, behandelt.

Im Bereich der Venen steht die (operative) Behandlung des Krampfaderleidens (Varizen) im Mittelpunkt. Darüber hinaus werden Thrombosen der Arm- und Beinvenen wie auch angeborene Venenleiden und die Lungenembolie behandelt.

Unklare Schwellungszustände der Extremitäten, wie z.B. beim Lymphödem, werden differenziert abgeklärt und therapiert.

In enger Zusammenarbeit mit den Nierenspezialisten und der Dialyseabteilung des Klinikums werden die Gefäßzugänge für die Dialysebehandlung (av – Fistel/Shunt, spezielle Katheter) geplant, angelegt und im Bedarfsfall rekonstruiert.

Einen weiteren breiten Raum nimmt die Behandlung chronischer Wunden im Rahmen des diabetischen Fußes und des Ulcus cruris (sog. offenes Bein) ein.
 
Dialyse 
Neuroradiologie