Liebe Patienten und Angehörige

Ein Drittel der über 65-Jährigen stürzt mindestens einmal im Jahr, bei den über 80-Jährigen sind es über 40%. Unfälle im Alter führen häufig zu schweren Brüchen großer Röhrenknochen, des Beckens oder der Wirbelsäule. Diese Verletzungen können einen alten Menschen an einen Wendepunkt in seinem Leben führen.

Jeder Sturz – auch ohne Knochenbrüche – kann schwerwiegende Folgen haben, vom Verlust der eigenständigen Lebensführung bis hin zum erhöhten Sterberisiko. Deswegen müssen rechtzeitig geeignete Maßnahmen getroffen werden, um die Mobilität des Patienten schnellstmöglich wiederherzustellen. Dabei betrachten und behandeln wir den älteren und alten Patienten ganzheitlich unter Berücksichtigung der besonderen Bedürfnisse und Begleiterkrankungen.


Interdisziplinär für die Gesundheit unserer Patienten

Unser Ziel ist es, Patienten optimiert zu therapieren und zu rehabilitieren. Jeder dieser Patienten erhält eine individuell abgestimmte und aus Behandlungsmodulen zusammengesetzte, unfallchirurgisch-, geriatrisch- und rehabilitativ-interdisziplinäre Versorgung. Die Heilung bewegt sich über standardisierte Behandlungspfade und mündet in ein messbares und überprüfbares Behandlungsergebnis.
Die Unfallchirurgie des alten Menschen verlangt spezielle Kenntnisse und Fertigkeiten, die den besonderen Bedingungen der zu behandelnden Personen gerecht werden.
 
 

Warum Zentrum für Alterstraumatologie?

Durch unsere ganzheitlich ausgerichtete Behandlung sollen die Patienten in die Lage versetzt werden, eine für sie ausreichende Selbstständigkeit und Selbstbestimmtheit wieder zu gewinnen und zu bewahren. Die Wiedereingliederung in das alte, vertraute Umfeld soll durch eine sofortige optimierte Therapie und Rehabilitation ermöglicht werden.

Wir stellen uns dieser Herausforderung im „Zentrum für Alterstraumatologie“ zum Wohle unserer Patienten durch ein begleitendes umfangreiches Qualitätsmanagement. In unserem Zentrum werden die Abläufe in der Patientenbetreuung kontinuierlich überprüft, angepasst und verbessert. Damit sind wir ein interdisziplinäres Kompetenzzentrum mit ganzheitlichem Konzept und hohen therapeutischen Standards und Ansprüchen.

 
Wir sind zertifiziert. 

Geprüfte Qualität.

Das Heinrich-Braun-Klinikum gründete zum 01.02.2012 das Zentrum für Alterstraumatologie und Rehabilitation. Die Teilnahme an einer Pilotzertifizierung, die anschließende erfolgreiche Erstzertifizierung sowie die Zweitzertifizierung 2018 durch eine anerkannte Stelle bestätigt uns eine gleichbleibende hohe Qualität und Sicherheit in der Behandlung.

Wir sind ebenfalls an einer Versorgungsforschungsstudie der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie und der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie beteiligt. Am Standort Zwickau erfolgt dies in enger Zusammenarbeit mit der Sektion Gesundheits- und Pflegewissenschaften der Westsächsischen Hochschule Zwickau.
Bewegungstraining 
Patientenzimmer 
Geriatrie