Hirntumorerkrankungen

  • Hirneigene Tumoren (Glioblastom, Astrozytom, Oligodendrogliom, Ependymom, anaplastisches Astrozytom, anaplastisches Oligodendrogliom)
  • Meningeom (Tumor der Hirnhaut)
  • Epidermoidzyste
  • Gangliogliom, zentrales Neurozytom
  • Keimzelltumoren (Germinom, Teratom, embryonales Karzinom, Chorionkarzinom)
  • Pinealiszyste, Pineozytom, Pineoblastom
  • Metastasen im Gehirn
  • Tumorentfernung mit Fluoreszenz (5-ALA), Neuronavigation, Ultraschallzertrümmerung (CUSA) und fortlaufender Funktionsüberwachung des Gehirns (Neuromonitoring)
  • Prächirurgische Diagnostik mittels transkranieller Magnetstimulation und MRT-Fiber-tracking


Aneurysma und Gefäßfehlbildungen

  • Subarachnoidalblutung, Hirnblutung, Durchblutungsstörungen des Gehirns
  • Aneurysmaclipping
  • Arteriovenöse Malformation (Angiom)
  • Kavernöses Hämangiom (Cavernom)
  • Durale arteriovenöse Fistel (Gehirn und Rückenmark)
  • Operationen mittels Fluoreszenz (ICG), Flußanalyse und Mikro-Dopplersonografie

Tumoren des Rückenmarkes

  • Meningeom (Tumor der Rückenmarkshaut)
  • Neurinom, Ependymom, Astrozytom
  • Missbildungstumoren
  • Operationen mit fortlaufender Funktionsüberwachung des Rückenmarks (Neuromonitoring)

Schädelbbasis- und Hypophysenchirurgie

  • Hypophysenadenom
  • Kraniopharyngeom
  • Meningeome der Schädelbasis
  • Schwannome der Hirnnerven (Vestibularis-Schwannom, Akustikusneurinom)
  • Chordom
  • Chondrosarkom
  • Knochentumoren und Metastasen der Schädelbasis

Wirbelsäulenchirurgie

  • Erkrankungen, Verletzungen und Tumoren der oberen Halswirbelsäule und des Kopf-Hals-Überganges
  • Stabilisierungsoperationen in minimalinvasiver (perkutaner), offener und dynamischer Technik aller Bereiche der Wirbelsäule zur Behandlung von Wirbelfrakturen, Instabilitäten (Wirbelgleiten) und Tumoren
  • Wirbelkörperersatzoperationen und Stabilisierungen der Brust- und Lendenwirbelsäule über minimalinvasive Zugänge durch Brustkorb und Bauch bei Tumoren und Frakturen
  • Kyphoplastie bei niedrig traumatischen Wirbelfrakturen (Osteoporose)
  • mikrochirurgische Operationen beim Bandscheibenvorfall oder einer Wirbelkanalverengung (Spinalkanalstenose) in allen Abschnitten der Wirbelsäule
  • Implantation von Bandscheibenprothesen
  • Korrekturoperationen bei Fehlstellungen (Skoliose und Kyphose) Erwachsener und Jugendlicher
  • Revisionsoperationen jeglicher Art bei fortdauernden Beschwerden vorangegangener Eingriffe
  • Korrekturosteotomien (Pedikelsubtraktionsosteomie, Vertebral Column Resection)
  • Entzündungen der Wirbelkörper (Spondylitis) und der Bandscheibe (Spondylodiszitis)
  • Vereiterung im Wirbelkanal (spinaler Abszess)
  • Operationen mit spinaler Navigation und intraoperativer 3D-Röntgenuntersuchung

Neurotraumatologie

  • akute und chronische subdurale Blutungen
  • epidurale Hämatome
  • Impressionsfrakturen und Schädelbasisfrakturen
  • Hirndrucksonden und Hirndruckmonitoring
  • Entlastungsoperationen bei stark erhöhtem Hirndruck
  • vollständige operative Versorgung bei Wirbelsäulenverletzungen, Wirbelfrakturen und beim Rückenmark-Trauma (Querschnittsyndrom)

Schmerztherapie

  • Implantation, Programmierung und Füllung von Medikamentenpumpen zur Therapie des Schmerzes und der Spastik
  • Neuromodulation (Hinterstrangstimulation, SCS, Spinal Cord Stimulation) bei radikulären Schmerzsyndromen und beim komplexen regionalen Schmerzsyndroms (CRPS, Morbus Sudeck)
  • Injektions- und Infiltrationstherapie der Wirbelsäule (Nervenwurzelblockade, Facetteninfiltration)
  • Thermokoagulation der kleinen Wirbelgelenke
  • Mikrovaskuläre Dekompression des Nervus trigeminus (Operation nach Janetta) bei Trigeminusneuralgie oder bei Glossopharyngeusneuralgie
  • Glycerol-Infiltration des Ganglion des Nervus trigeminus (Ganglion Gasseri) bei Trigeminusneuralgie
  • Stimulation des Hinterhauptsnerven (Occipitalnervstimulation)

Kinderneurochirurgie

  • Hydrocephalus, Aquäduktstenose (ventrikuloperitonealer Shunt, ventrikuloatrialer Shunt, ventrikulopleuraler Shunt, lumboperitonealer Shunt)
  • Chiari-Malformation
  • Tethered Cord (krankhafte Anheftung des Rückenmarks)
  • Spina bifida, Meningocele, Myelomeningocele
  • Gehirntumoren des Kindesalters (Medulloblastom, pilozytisches Astrozytom)

Funktionelle und stereotaktische Neurochirurgie

  • Tiefe Hirnstimulation (Hirnschrittmacher) bei Morbus Parkinson und anderen Bewegungsstörungen
  • Implantation, Wechsel und Programmierung eines Hirnschrittmacher
  • Stimulation des Nervus vagus
  • Stereotaktische Probenentnahme bei Hirntumoren und Hirnerkrankungen

Erkrankungen peripherer Nerven

  • operative Behandlung von Engpasssyndromen (Karpaltunnelsyndrom, Sulcus-ulnaris-Syndrom, Tarsaltunnelsyndrom, Loge-de-Guyon-Syndrom)
  • Rekonstruktion und Transplantation bei Verletzungen der Nerven und Nervengeflechte
  • Entfernung von Nerventumoren (Neurinom, Neurofibrom, maligner peripherer Nervenscheidentumor)