Cookies

Ihre Cookie-Einstellungen

Die von dieser Website genutzten Cookies ermöglichen den einwandfreien technischen Betrieb der Website. Darüber hinaus werden analytische Cookies zur Darstellung von Google-Standortkarten ausschließlich bei Benutzung dieser verwendet. Weitergehende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weiter zur Website

Veranstaltungen für die Öffentlichkeit

Trauerfeier und Beisetzung für frühverstorbene Kinder

26.10.2022 | 14:00 Uhr in Zwickau

Ein ungeborenes Kind zu verlieren, ist eine Erfahrung, die alle Betroffenen tief bewegt. Um Abschied nehmen zu können, findet am Mittwoch, dem 26. Oktober um 14.00 Uhr, eine Trauerfeier auf dem Hauptfriedhof der Stadt Zwickau statt.

„Wir möchten über unser aufrichtiges Beileid hinaus den Eltern einen Ort für ihre Trauer und für ihren Abschied geben“, so Gero Teichmann, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am HBK. Aus diesem Grund hat das Heinrich-Braun-Klinikum gemeinsam mit dem Zwickauer Friedhofsamt ein Areal auf dem Hauptfriedhof errichten lassen, auf dem an sehr früh endende Schwangerschaften erinnert wird. Die erste Beisetzung fand im November 2020 statt. Am 26. Oktober 2022 ist die nächste Trauerfeier geplant. „Bis 2020 gab es keinen eigenen Ort für diese kleinen Kinder, die es nicht auf die Welt geschafft haben. Denn es besteht bei Fehlgeburten, also eine vor der 24. Schwangerschaftswoche endende Schwangerschaft, bei der das Kind ein Geburtsgewicht unter 500 g und keine Lebenszeichen aufweist, keine Pflicht zur individuellen Bestattung. Die Kinder finden nun einen Platz in der Kindergrabanlage auf dem Zwickauer Hauptfriedhof“, erklärt Dr. med. Teichmann. Die Begräbnisstätte und auch die Trauerfeier wurden von den betroffenen Eltern gut angenommen, weshalb die Bestattung weiterhin zweimal jährlich durchgeführt werden soll, voraussichtlich immer im Mai und im Oktober.

Für alle, die keine individuelle Bestattung hatten oder wünschten, ist die gemeinsame Trauerfeier und Beisetzung eine Möglichkeit, noch einmal persönlich Abschied zu nehmen. Die Angehörigen bekommen so auch einen Ort, den sie in ihrer Trauer besuchen können. Eltern, die im Klinikum behandelt werden, haben die Möglichkeit, sich individuell zur Trauerfeier einladen zu lassen. Doch auch Eltern, deren Verlust länger zurückliegt, sind willkommen. Die Trauerfeier wird von Krankenhausseelsorgerin Pfarrerin Renate Bormann gehalten, unterstützt von Mitarbeiterinnen des ökumenischen Hospizdienstes Elisa. Treffpunkt ist die Trauerhalle auf dem Zwickauer Hauptfriedhof.


Ansprechpartner

Frauenheilkunde/Geburtshilfe, Telefon: 0375 51-2280
E-Mail:

Veranstaltungsort

Hauptfriedhof der Stadt Zwickau


Downloads