Willkommen auf den Seiten der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Standort Kirchberg führt ein breites Spektrum an chirurgischen Eingriffen der Unfallchirurgie und Orthopädie durch. Jährlich werden etwa 1.800 bis 2.000 Patienten operiert.

Es können chirurgische Eingriffe bei Kindern ab dem Vorschulalter durchgeführt werden. Im Bedarfsfall kann ein Elternteil das Kind vor und nach der Operation mit betreuen. Ambulante Eingriffe sind in enger Zusammenarbeit mit den einweisenden Ärzten möglich. Ein Notfallbereitschaftsdienst sichert rund um die Uhr die Versorgung von chirurgischen Notfällen ab.

Zur Erfüllung dieser Aufgaben stehen drei Operationssäle mit modernster technischer Ausstattung sowie eine zentrale Sterilisationsabteilung zur Verfügung. Alle Mitarbeiter verstehen dabei technische Geräte und modernste Elektronik jedoch nur als Hilfsmittel ihrer menschlichen Tätigkeit.


 Seit 2009 kontinuierlich als lokales Traumazentrum zertifiziert

Wir sind Mitglied im Traumanetzwerk Westsachsen


Das Heinrich-Braun-Klinikum am Standort Kirchberg gehört seit 2009 zu den lokalen Traumazentren im Traumanetzwerk Westsachsen.
Zu diesem Netzwerk gehören 29 lokale, regionale und überregionale Traumazentren, die neben fachlichen Kompetenzen über spezielle personelle, strukturelle und apparative Ressourcen verfügen. So ist eine flächendeckende Versorgung von schwerverletzten Unfallopfern innerhalb von 30 Minuten in einem geeigneten Traumazentrum in der Region gewährleistet.
Der Standort Kirchberg ist zuständig für die Akutbehandlung lebensbedrohender Verletzungszustände und sichert die Transportfähigkeit des Patienten in das nächste regionale/überregionale Traumazentrum.