Cookies

Ihre Cookie-Einstellungen

Wenn Sie alle Möglichkeiten unserer Website nutzen möchten, klicken Sie einfach auf »Alle Cookies erlauben«. Sie können Ihre Auswahl auch einschränken und mit Klick auf »Eingabe bestätigen« speichern. Details zu verwendeten Cookies und Widerspruchs-Möglichkeiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Alle Cookies erlauben

Neuigkeiten

Medizinische Berufsfachschule verabschiedet Absolventen und begrüßt neue Auszubildende

24.08.2020

Am Freitag, dem 28. August 2020, endet mit der Zeugnisübergabe für 56 Absolventen der Medizinischen Berufsfachschule des Heinrich-Braun-Klinikums eine spannende und lehrreiche Ausbildungszeit. Zugleich werden am Dienstag, dem 1. September 2020, 120 neue Auszubildende willkommen geheißen. Darunter auch drei Klassen im neuen generalistischen Ausbildungsgang Pflegefachfrau/-mann.

„Das Abschlussjahr hat in den letzten Monaten ein turbulentes Ende genommen. Mit den unvorhersehbaren Einschränkungen durch die Corona-Pandemie musste sich die Schüler- sowie Lehrerschaft schnellstmöglich auf immer wieder neue Bedingungen einstellen, welche die Vorbereitungszeit und praktischen Abschlussprüfungen erschwerten. Doch mit viel Engagement, vor allem auf den Prüfungsstationen, in den Physiotherapiepraxen sowie den Wohnbereichen in den Pflegheimen ist es uns gelungen die Situation zu meistern und wir können dieses Jahr 56 Absolventen in die Berufswelt entlassen“, verkündet Carmen Hofmann, Leiterin der Medizinischen Berufsfachschule des Heinrich-Braun-Klinikums, freudig. Das Geschick und die Flexibilität, welche die Schülerinnen und Schüler während dieser Zeit bewiesen, wappnete sie zugleich für kommende Herausforderungen, die sie in ihrem künftigen Berufsleben erwarten werden. Doch vorab erhalten die 23 Gesundheits- und Krankenpfleger, 18 Krankenpflegehelfer sowie 15 Physiotherapeuten bei der Abschlussfeier am 28. August im Haus der Sparkasse in Zwickau ab 16.00 Uhr ihre Zeugnisse. Bei der Feierstunde werden traditionell die gemeinsamen Ausbildungsjahre resümiert, bevor die Absolventen gänzlich den Blick in ihre individuelle berufliche Zukunft richten.
 
Diese vielseitigen und abwechslungsreichen Ausbildungsjahre liegen noch vor den 120 neuen Schülerinnen und Schülern, die am 1. September 2020 im historischen Hörsaal am Zwickauer HBK aufgenommen werden. Ab 7.30 Uhr findet die Aufnahmefeier in zwei Durchläufen dieses Jahr statt, um die Abstands- und Hygieneregel zu gewähren. Hierbei heißt die Medizinische Berufsfachschule 27 angehende Krankenpflegehelfer und 15 Physiotherapeuten sowie erstmals 78 Pflegefachfrauen/-männer willkommen. Mit dem neuen Ausbildungsjahr geht der bundesweit einheitliche generalistische Ausbildungsgang Pflegefachfrau/-mann an den Start. Dieser vereint die früheren Ausbildungsgänge der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege und Altenpflege. Die Auszubildenden werden künftig alle gemeinsam bis zum Ende des 3. Ausbildungsjahres generalistisch unterrichtet. Als ausgebildete Pflegefachfrau/-mann besitzen sie dann einen europaweit anerkannten Abschluss in einem Pflegeberuf und können in den verschiedensten Bereichen der Pflege arbeiten. Doch die Medizinische Berufsfachschule bildet nicht nur für das eigene Haus hochqualifizierte Fachkräfte aus. Insgesamt acht Kooperationspartner aus dem Raum Zwickau lassen ihre Auszubildenden an unserer Schule ausbilden. „Wir wissen dieses Vertrauen zu schätzen und geben unser Bestes. Das schuleigne Curriculum steht. Es wurde mit viel Fleiß, Kreativität und Fachwissen erstellt, um der neuen Pflegegeneration die erforderlichen Kompetenzen zu vermitteln“, hält Schulleiterin Carmen Hofmann fest. Auch für die angehenden Physiotherapeuten gibt es gute Neuigkeiten zu vermelden: Alle 15 Azubis erhalten mit Antritt der Ausbildung eine attraktive Vergütung. Diese wird ebenfalls den Schülern des zweiten und dritten Ausbildungsjahres rückwirkend gewährt. Damit erhalten alle Auszubildenden an der Medizinischen Berufsfachschule nun eine Ausbildungsvergütung. „Auch wenn sich mit dem neuen Jahrgang einige Änderungen ergeben haben und uns die Einschränkungen der Corona-Pandemie noch begleiten werden, freuen wir uns auf einen guten Ausbildungsstart und sind stolz wieder eine solche Vielzahl an motivierten jungen Frauen und Männern, die Verantwortung für einen Beruf im Gesundheitswesen übernehmen möchten, über die kommenden Ausbildungsjahre begleiten zu dürfen“, so Carmen Hofmann.
 
Die Medizinische Berufsfachschule des HBK bietet eine lange Tradition
Die Medizinische Berufsfachschule schaut auf eine wechselvolle Geschichte zurück. Erstmals erhielten im Jahr 1912 Hilfsschwestern eine Ausbildung am damaligen Königlich-Sächsischen Krankenstift in Zwickau. Im Verlauf des vergangenen Jahrhunderts haben mehr als 4800 Auszubildende der Fachrichtung Gesundheits- und Krankenpflege ihre Ausbildung absolviert. Seit Begründung des Ausbildungszweiges Physiotherapie im Jahr 1961 haben über 3000 junge Menschen ihre Berufszulassung an der Medizinischen Berufsfachschule des HBK erworben. Seit 1994 gehört die Medizinische Berufsfachschule fest zum HBK und bildet für den Eigenbedarf sowie für Partner in den Bildungsgängen Gesundheits- und Krankenpflege bzw. Pflegefachfrau/-mann, Krankenpflegehilfe sowie Physiotherapie derzeit jährlich über 120 junge Menschen aus.


Ansprechpartner

Unternehmenskommunikation, Telefon: 0375 51-2470