Cookies

Ihre Cookie-Einstellungen

Wenn Sie alle Möglichkeiten unserer Website nutzen möchten, klicken Sie einfach auf »Alle Cookies erlauben«. Sie können Ihre Auswahl auch einschränken und mit Klick auf »Eingabe bestätigen« speichern. Details zu verwendeten Cookies und Widerspruchs-Möglichkeiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Alle Cookies erlauben

Blog des Heinrich-Braun-Klinikums

Eine gelungene Osterüberraschung: Gutscheine von Zwickauer Geschäften

01.04.2021
Marko Kaufmann von der Initiative “zusammen füreinander” übergibt einen Präsentkorb an Pflegedirektor Mirko Schmidt. Außerdem hat er im Gepäck: 50 Gutscheine für Zwickauer Geschäfte, die Assistenzarzt Uwe Schädlich stellvertretend für die Intensivstationen entgegengenimmt.
Marko Kaufmann von der Initiative “zusammen füreinander” übergibt einen Präsentkorb an Pflegedirektor Mirko Schmidt. Außerdem hat er im Gepäck: 50 Gutscheine für Zwickauer Geschäfte, die Assistenzarzt Uwe Schädlich stellvertretend für die Intensivstationen entgegengenimmt.
Der Präsentkorb wird von Pflegedirektor Mirko Schmidt direkt an die Kolleginnen der Isolierstation 04-2A weitergegeben.
Der Präsentkorb wird von Pflegedirektor Mirko Schmidt direkt an die Kolleginnen der Isolierstation 04-2A weitergegeben.

Kein Aprilscherz, sondern eine gelungene Überraschung – zum 1. April erhielt das HBK von der Initiative „zusammen füreinander“ einen bunten Osterstrauß an Gutscheinen sowie einen Präsentkorb der Genusswelt Richter, der privat gespendet wurde. Die Idee dahinter: Berufsgruppen, die im besonderen Maße durch die Corona-Pandemie belastet sind, sollen eine Wertschätzung in Form von Gutscheinen erhalten. Damit wird ein Kreislauf in Gang gesetzt, der auch dem stark betroffenen Einzelhandel nützt.
 
Eine schöne Geste, freut sich Mirko Schmidt, der den Präsentkorb stellvertretend für die Pflegekräfte der Isolier- und Intensivstationen entgegennahm: „Für unsere Mitarbeiter sind die Zahlen der Corona-Pandemie keine bloße Statistik. Hinter jeder Zahl verbirgt sich ein Mensch mit seiner individuellen Krankheitsgeschichte. Damit sind unsere Mitarbeiter seit mehr als einem Jahr konfrontiert. Diese Wertschätzung und Anerkennung bedeutet uns deshalb viel“.
 
Die erste Übergabe der Initiative erfolgte u.a.an das medizinische Personal der Intensiv - und Isolierstationen des Heinrich-Braun-Klinikums mit 50 Gutscheinen. Der Wert der einzelnen Gutscheine beträgt im Durchschnitt 25 €. Von Friseur, über Kosmetik, Mode, Sportartikel, Auto über Kunsthandwerk bis hin zu Blumen sollen die Gutscheine Freude bringen.
 
Initiator Marko Kaufmann: „Wir möchten schnell, unbürokratisch und direkt, eine kleine Wertschätzung für besondere Menschen entsenden. Dabei kaufen wir ausnahmslos von inhabergeführten Geschäften in der Region ein. Wir möchten mit diesem Vorgehen an die Menschen appellieren, ihr Kaufverhalten zu überdenken und hier vor Ort zu kaufen, sobald es wieder möglich ist! Für mehr als 2.000 € hat die Initiative bereits bei Zwickauer Geschäften Gutscheine gekauft – und die Aktion soll noch weiter gehen.
 
Eine gute Sache, findet auch Uwe Schädlich. Der Assistenzarzt aus dem Vogtland hat stellvertretend für die Ärzte der Intensivstationen die Gutscheine entgegengenommen. „Es ist nicht nur eine schwere Zeit für die Krankenhäuser, sondern auch für den Einzelhandel. Deshalb ist es toll, dass diese Aktion für beide Seiten eine Unterstützung darstellt.“
 
Wer mehr über die Initiative erfahren oder diese unterstützen möchte – egal ob privat oder als Unternehmer: www.zusammenfuereinander.de


Ansprechpartner

HBK-Unternehmenskommunikation, Tel. 0375 51-2470


Weiterführende Links